Home Sitemap Kontakt Impressum
 
ZetA-Logo
 
 
 
ZetA-Apotheke
 
» Anmeldung/Zugang » Passwort vergessen
 
ZetAAufbauAnalysenMitarbeiterzufriedenheitBeratung & ServiceZL-RingversucheSelbstbewertungFremdbewertungZertifizierung
 

Die Werte des Blutes im Ringversuch

Über 90 Prozent der Apotheken bieten Screening-Tests wie die Bestimmung des Blutglucose- und des Gesamtcholesterinspiegels an. Es gibt jedoch auch Apotheken, die ein breiteres Spektrum an Blutkenngrößen ermitteln, da sie mit Arztpraxen zusammenarbeiten oder den Patienten bei der Einhaltung der ärztlichen Therapie unterstützen. Es ist daher notwendig korrekte Messwerte zu ermitteln.

Zur Qualitätskontrolle dieser Blutuntersuchungen bieten sich daher die Ringversuche an, wo die Bestimmung der Blutparameter aus humanem Serum- oder Vollblutprobenmaterial mit den apothekeneigenen Blutmessgeräten erfolgt. Die Bundesapothekerkammer (BAK) empfiehlt jeder Apotheke einmal jährlich an einer externen Qualitätskontrolle, einem Ringversuch, teilzunehmen.

Überprüft werden können folgende Parameter (frei wählbar):

  • Glucose (GLC)
  • Cholesterin (CHOL)
  • HDL-Cholesterin (HDL)
  • Triglyceride (TG)
  • Harnsäure (UA)
  • Creatinin (Harn oder Serum) (Crea)
  • Hämoglobin A1c (HbA1c)
  • Hämoglobin (Hb)
  • Alanin-Amino-Transferase (ALT / GPT)
  • Aspartat-Amino-Transferase (AST / GOT)
  • Gamma-Glutamyl-Transferase (GGT)
  • C-reaktives Protein (CRP/hs-CRP)
  • (Mikro)albumin (Harn oder Serum) (Alb)

Die Messung ist mit allen auf dem deutschen Markt befindlichen Messgeräten möglich.

Ablauf:
  • Die gerätespezifische Auswertung erfolgt in Anlehnung an die Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen (Rili-BÄK).
  • Für jedes angemeldete Gerät und jeden Parameter erhält die Apotheke zwei Kontrollproben mit unterschiedlicher Konzentration des jeweiligen Analyten inklusive Gebrauchsanweisung.
  • Die Ringversuchsproben sind im vorgegebenen Zeitraum (etwa 10 Werktage) mit den angemeldeten Geräten unter Routinebedingungen zu vermessen und die Messwerte bis zum Fristende an das ZL zu übermitteln (online, alternativ per Fax oder Post).
  • Die Ergebnismitteilung erfolgt spätestens acht Wochen nach der Durchführung. Die Apotheken erhalten ein individuelles Ergebnisprotokoll, auf dem die Sollwerte und die maximal zulässigen Abweichungen dargestellt werden. Bei Einhaltung der in der Rili-BÄK vorgegebenen Grenzwerte für beide Messwerte erhält die Apotheke ein entsprechendes Zertifikat mit einer einjährigen Gültigkeitsdauer.


Die Kosten für die Anmeldung eines Gerätes betragen 57,50 Euro zzgl. MwSt.
Die Anmeldung eines weiteren Gerätes (Zweitgerät)** kostet 25,50 Euro zzgl. MwSt.
Im Preis pro Gerät ist jeweils die Überprüfung eines Parameters enthalten. Jeder weitere wird bei Accutrend® GC und Plus mit 3,- Euro zzgl. MwSt., bei allen anderen mit 6,- Euro zzgl. MwSt. berechnet. Alle Geräte zur Bestimmung von HbA1c, hsCRP/CRP oder Mikroalbumin (Harn) werden mit 80,- Euro zzgl. MwSt. berechnet.

Die "ZL-Ringversuche zur Qualitätssicherung von Blutuntersuchungen in Apotheken" wurden von der Bundesapothekerkammer als Fortbildungsveranstaltung für Apotheker/PTA unter der Veranstaltungs-Nr. BAK 2016/295 (Kategorie 1b: Pharmazeutische Qualitätszirkel und Arzt-Apotheker-Gesprächskreise) akkreditiert und mit acht Punkten pro Team bewertet.

1. ZL-Ringversuch 2017: Suspensionszubereitung mit Clioquinol

Jedes Jahr werden viele Millionen individuelle Rezepturen von Deutschlands Apotheken für ihre Patienten hergestellt. Sie sin...

[mehr]

ZL-Ringversuch Plausibilität 2017

In diesem Ringversuch wird die Beurteilung einer vorgegebenen ärztlichen Verordnung hinsichtlich der Plausibilität durch di...

[mehr]

ZL-Ringversuche zur Herstellung von Kapseln in pädiatrischen Dosierungen

Die Herstellung von Kapseln stellt eine große Herausforderung dar. Insbesondere bei kleinen Wirkstoffmengen ist ein geeignet...

[mehr]

ZL-Spezial-Ringversuch 2017 – Cremezubereitung mit Erythromycin und Metronidazol

Von den vielen Millionen Rezepturen, die jährlich in Deutschlands Apotheken angefertigt werden, entfällt der größte Teil ...

[mehr]

Ihr Ansprechpartner

Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker e.V.
Carl-Mannich-Str. 20
65760 Eschborn
T: 06196-93750
F: 06196-937810
info@zentrallabor.com
www.zentrallabor.com

image